inoffizielle Platzregeln

Safety first...

...die Sicherheit auf EDDI hat Vorrang!

Aufgrund der frei zugänglichen Struktur unseres Platzes geben wir als Empfehlung diese Platzordnung heraus.

Bei der Ausübung des Modellflugsports stehen Sicherheit und Ordnung an erster Stelle. Alle Modellpiloten sollten im Interesse aller Beteiligten und Unbeteiligten folgende Regeln einhalten:


Flugbereich
Der markierte Bereich darf nicht überschritten werden

Einleitung

Wir alle betreiben dieses Hobby sehr leidenschaftlich und mit Hingabe, denn es macht einfach Spass und es ist super um vom Alltagsstress abzuschalten, kurz wir lieben das Modellfliegen. Aber jeder sollte auch eine gewisse Verantwortung mitbringen wenn er sein Flugmodell auf EDDI in die Luft bringt. An sonnigen Tagen ist immer viel Publikums- und Flugbetrieb am Platz was es nicht immer einfach macht sicher zu starten, zu fliegen und zu landen. Dieser Leitfaden soll dir dabei helfen, dein Modell mit Spaß und Freude und mit der nötigen Sicherheit auf EDDI zu bewegen.

1. Safety first - Sicherheit und Ordnung steht an erster Stelle.
Wenn du dir nicht sicher bist, dass dein Modell 100%ig funktionert (Servos/Ruder, Motor/Luftschraube, Schwerpunkt/EWD), dann wende dich an einen Piloten am Platz. Jeder wird dir gerne helfen. Aber bitte nicht, wenn der Pilot gerade am fliegen ist (er hat dann im Normalfall eine Fernsteuerung in der Hand und schaut in den Himmel)!

2. Ein Flugmodell ist kein Spielzeug
Auch wenn es viele Leute als Spielzeug sehen, so ist es doch ein sich schnell bewegendes Objekt in der Luft das im schlimmsten Fall erheblichen Schaden anrichten könnte. Deshalb fliege nicht über die Köpfe von Passanten oder knapp an andere Leute vorbei!

3. Versicherung
Modellflugzeuge sind Luftfahrzeuge und unterliegen dem Luftverkehrsgesetz (§1 LuftVG) Seit 10. August 2005 ist ausnahmslos für alle Modellflugzeuge unabhängig von ihrer Abflugmasse eine Modell-Halterhaftpficht-Versicherung gesetzlich vorgeschrieben. Quelle DMO

Von uns wird das niemand kontrollieren, denkt aber bitte im eigenen Interesse darüber nach, ob diese vorgeschriebene Versicherung auch für dich nicht nur eine Notwendigkeit sondern auch eine sinnvolle Pflicht darstellt.

Die zwei bekanntesten Versicherungen sind
Deutsche Modellsport Organisation
Deutscher Modellflieger Verband

Noch ein paar grundlegende Hinweise

  • Starte nur wenn du dir 100%ig sicher bist das dein Modell einwandfrei funktioniert.
  • Mache einen Rundumblick ob Piloten gerade mit ihrem Modell in der Luft sind und überlege dir ob du mit mehreren Flugzeugen zusammen fliegen willst - was nicht immer einfach ist. Spreche dich mit den anderen Piloten ab! Einfach zu starten wenn schon andere Piloten den Luftraum nutzen ist nicht nur unhöflich sondern kann auch eine Kollision herbeiführen. Alternativ kannst Du auch warten, bis du freien Luftraum hast, die Akkus der bereits fliegenden Piloten halten eh nur ca. 10 Minuten.
  • Starte nicht in Richtung von Zuschauern, die herum stehen.
  • Starte nach Möglichkeit gegen den Wind, aber immer in die Richtung in die niemand steht!
  • ...und jetzt viel Spaß beim starten!

  • Nicht über die Köpfe von Leuten fliegen!
    Stell dir nur mal vor dein Höhenruder fängt, warum auch immer, kurz an zu zucken und gibt deinem Modell einen ordentlichen Stoß Tiefe. Was dann passieren könnte kannst du dir sicher selbst vorstellen.
  • Fliege auch nicht zu knapp an Passanten oder den Piloten am Boden vorbei. Adrenalin ist zwar toll, bleibende Schäden eher weniger.
  • Wenn du Tiefflüge machen willst, mache erst einen Sicherheitsüberflug in ausreichender Höhe und versichere dich, dass alles frei ist.
  • Achte wärend des Fluges auch auf den normalen Luftverkehr, d.h nicht nur den von Modellen. Manchmal überqueren auch Helikopter, wie z.B vom ADAC, den Platz. Wenn du also ein lautes Heligeräusch hörst dann sofort runter in den Tiefflug, im Notfall landen!
  • ...aber jetzt viel Spaß beim fliegen!

  • Wenn du landen willst, fliege erst noch eine Sicherheitsrunde über den Platz und vergewissere dich das die Landebahn frei ist. Bitte im Notfall andere Piloten für eine freie Bahn zu sorgen, da helfen dir alle gerne.
  • Pass auf, dass dein Modell nicht zu schnell rein kommt, sonst hast du einen zu langen Rollweg. Die meisten Modelle segeln recht gut und man kann schon vor dem einbiegen in die letzte Kurve das Gas fast komplett heraus nehmen.
  • Achte auf Passanten!
  • ...und nun viel Spaß beim landen!

FAZIT:

Auch wenn wir gerne mit dem Spruch "...kein Verein...keine Pflichten" um uns werfen, so sollte jedem - bei allem Spaß daran - klar sein, dass wir dennoch einigen REGELN unterliegen. Mit diesem Text haben wir das hoffentlich, und ohne erhobenem Zeigefinger, jedem etwas näher gebracht. Sollten noch Fragen offen sein, sprecht uns einfach auf Eddi an, dort geben alle gerne Auskunft. Aber bitte nicht, wenn der vermeintliche Gesprächspartner grad eine Fernsteuerung in den Händen hält und in den Himmel schaut...

Diese Platzordnung ist eine erste Version und aufgrund der offenen und nicht kontrollierbaren Struktur von unserem freien Platz nur eine Empfehlung an die sich aber hoffentlich ALLE halten um im Interesse aller Piloten friedlich und ohne Schaden zu fliegen.

Viel Spass auf Eddi wünschen euch
die Tempelflieger!